Schritte zur Umsetzung der österreichischen Anpassungsstrategie

Dialogveranstaltungen in den Bundesländern

 

(3. April 2014) Um die österreichische Strategie zur Anpassung an den Klimawandel EntscheidungsträgerInnen auf regionaler Eben näher zu bringen, führen das BMLFUW und der Klima- und Energiefonds gemeinsam mit Bundesländern und dem Umweltbundesamt eintägige Dialogveranstaltungen durch. Eingeladen sind dabei EntscheidungsträgerInnen in den Landesverwaltungen sowie VertreterInnen aus Landwirtschaftskammer, Wirtschaftskammer, Regionalmanagements, Energieagenturen, Stadt- und Dorferneuerung, etc. Sie werden über den Inhalt der Strategie und Anknüpfungspunkte für ihre eigenen Tätigkeiten informiert. Die Veranstaltungen sind flexibel konzipiert und gehen auf die spezifischen Bedürfnisse der Bundesländer ein. In interaktiver Form werden z.B. Fragen des weiteren Handlungsbedarfs bearbeitet. Ein Fokus liegt unter anderem auch darin über internationale und europäische Anpassungspolitik bis hin zu Aktivitäten auf regionaler Ebene in Österreich zu informieren.

 

Seit Oktober 2013 wurden Dialogveranstaltungen in Graz, Klagenfurt, St. Pölten und Salzburg durchgeführt, die auf großes Interesse gestoßen sind. Weitere Veranstaltungen sind geplant.

 

Die österreichische Strategie zur Anpassung an den Klimawandel wurde im Oktober 2012 von der Bundesregierung beschlossen und im Mai 2013 von der Landeshauptleutekonferenz zustimmend zur Kenntnis genommen. In die Erarbeitung der Strategie waren zahlreiche VertreterInnen aus der Verwaltung, der Wissenschaft und der Praxis aktiv eingebunden. Vor allem die partnerschaftliche Einbindung der Verwaltungsebene der Bundesländer hat zur hohen Qualität der Strategie beigetragen und dazu geführt, dass sowohl Kompetenzbereiche des Bundes wie auch der Länder Eingang gefunden haben.

 

Broschüre „Klimawandel – was tun?

 

Die Auswirkungen des Klimawandels sind bereits heute vielerorts zu beobachten: vermehrt auftretende Hitzetage und Hitzewellen, zunehmende Intensität von Starkregenereignissen und die Zuwanderung wärmeliebender Arten sind erste Signale eines sich ändernden Klimas.

 

Wie können wir mit den Auswirkungen des Klimawandels umgehen? Um dieses Thema der Klimawandelanpassung greifbar zu machen und die österreichische Anpassungsstrategie einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen, hat das BMLFUW in Kooperation mit dem Umweltbundesamt eine Broschüre erstellt.

 

Die Broschüre „Klimawandel – was tun?“ enthält Hinweise für den Umgang mit Klimawandelfolgen. Mit konkreten Tipps und Ratschlägen kann sich jede/r Einzelne im eigenen Verantwortungsbereich auf die Herausforderungen der kommenden Jahre und Jahrzehnte bestmöglich vorbereiten.

 

 

 

Weiterführende Informationen:

 

 

 

Dialogveranstaltung Kärnten

Dialogveranstaltung Niederösterreich

Broschüre „Klimawandel – was tun?"

Letzte Änderung: 03.04.2014