C3-Alps Abschlusskonferenz - Anmeldung nun möglich Praxis und Zukunft der Klimawandelanpassung im Alpenraum

(8. Juli 2014) C3-Alps veranstaltet Konferenz der Alpenregionen in Wien: die Anmeldung ist ab sofort geöffnet.

 

Am 14. Oktober 2014 lädt das Projekt C3-Alps (www.c3alps.eu ) im Wiener Rathaus zur internationalen Konferenz „Vom Wissen zum Handeln – Alpenregionen passen sich an den Klimawandel an“. VertreterInnen von Regionen, Städten und Gemeinden, Verwaltungsangehörige auf kommunaler, regionaler und nationaler Ebene, Verantwortliche für die Anpassungsstrategien der Alpenländer, PraktikerInnen und ExpertInnen werden sich über Erfolgsgeschichten und Lernerfahrungen austauschen und Wege in die Zukunft diskutieren. Die Veranstaltung wird vom Österreichischen Städtebund, dem  Umweltbundesamt und  UNEP Vienna - Regional Office for Europe organisiert und vom Alpenraumprogramm der EU gefördert.

 

Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, erfolgreiche Beispiele für Anpassung in der Praxis kennen zu lernen, sich aus erster Hand über deren Erfolgsfaktoren und Herausforderungen zu informieren sowie Handlungsmöglichkeiten für eine klimawandelsichere Zukunft zu diskutieren.

 

Das Konferenzprogramm ist darauf ausgerichtet, ein Maximum an Austausch, Dialog und Lernen zu ermöglichen. Zu diesem Zweck wird der Konferenzsaal für einen Tag zur „Powerpoint-freien Zone“ erklärt und auf frontale Präsentationen bewusst verzichtet. Konferenzsprachen sind Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Slowenisch.

 

Folgende zentrale Formate und Programmteile lassen einen spannenden, stimulierenden und lehrreichen Konferenztag erwarten:

 

  • Podiumsdiskussion: „Anpassung in der Praxis auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene – Erfolge, Erfahrungen, Herausforderungen und Chancen“
    (Live-Interviews, moderierter Gruppendialog, Interaktion mit dem Publikum)
  • Marktplatz: „Regionen lernen von Regionen“
    An mehr als 20 Marktständen werden erfolgreich umgesetzte Praxisbeispiele und Leuchtturminitiativen für Klimawandelanpassung in Alpenregionen und –gemeinden vorgestellt; Verantwortungsträger geben aus erster Hand Auskunft über ihre Erfahrungen und treten in Dialog mit interessierten KonferenzbesucherInnen.
  •  „Future Labs“(moderierte runde Tische):
    In mehreren parallelen Diskussionsrunden haben die TeilnehmerInnen die Gelegenheit, zukunftsweisende Fragestellungen und „heiße Themen“ zu diskutieren und Lösungsansätze für kommende Herausforderungen zu identifizieren. Die Ergebnisse werden dokumentiert und nach der Konferenz als Basis für weitere Initiativen öffentlich zugänglich gemacht.
  • Podiumsdiskussion: „Die Zukunft der Klimawandelanpassung in den Alpen“
    Verantwortliche für die Anpassungspolitiken in den Alpenländern diskutieren zukünftige politische Maßnahmen, deren Umsetzung und die Rolle der transnationalen Zusammenarbeit.

 

Das vorläufige Konferenzprogramm liegt nun vor: Download pdf [PDF]

 

Weitere Informationen zu Tagungsort, Anreise, Unterkünften, etc. sowie das laufend aktualisierte Programm sind auf der C3-Alps Projektwebsite verfügbar: www.c3alps.eu 

 

Die Veranstaltung ist öffentlich und die Teilnahme kostenlos, die Teilnehmerzahl ist jedoch beschränkt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einlangens berücksichtigt. Melden Sie sich daher so frühzeitig wie möglich, und spätestens bis zum 20. September 2014, zur Konferenz an.

Die Registrierung ist ab sofort online möglich:

Link zur Online-Registrierung!

Letzte Änderung: 08.07.2014