Grüne Lösungen für die Stadt

(26. Februar 2018) Grünflächen in der Stadt schauen nicht nur schön aus, sie erfüllen noch dazu eine Reihe weiterer Funktionen: Sie schützen, wärmen im Winter und kühlen im Sommer, speichern bis zu 100 % der Niederschläge, binden Schadstoffe und dämmen den Schall. Doch gerade in dicht besiedelten Gebieten sind Grünflächen oft rar. Dabei wäre es gar nicht schwer, mehr Grün in die Stadt zu bringen und dadurch Städte lebenswerter und attraktiver zu gestalten.

 

Dass in vielen Bereichen allmählich ein Umdenken stattfindet und der Nutzen von Grünflächen in der Stadt wieder einen höheren Stellenwert erlangt, ist nicht zuletzt Organisationen wie dem Verein für Bauwerksbegrünung zu verdanken, der sich bereits seit 1991 für Begrünungsprojekte einsetzt. Mit GrünStattGrau gibt es nun auch seit August letzten Jahres als Teil des Vereins das erste eigenständige Innovationslabor, das spezifisch dem Thema „Sanieren im urbanen Bestand mit Bauwerksbegrünung" gewidmet ist. „Wir verstehen uns als DIE ganzheitliche Kompetenzstelle für Bauwerksbegrünung. Wir geben Impulse, vernetzen Menschen, innovative Produkte und Projekte und begleiten urbane partizipative Strategien bis hin zur Umsetzung", erklärt Vera Enzi, Geschäftsführerin von GrünStattGrau. Mit über 300 Netzwerkpartnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung ist das Labor die erste österreichische Netzwerkstelle für Begrünungsvorhaben im öffentlichen und privaten Bereich. Gefördert ist das Labor über die Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und hat sich für die nächsten fünf Jahre als finales Ziel die Begrünung eines Stadtviertels gesetzt. Vorerst liegt der Fokus auf Wien (Zielgebiet Innerfavoriten/Kretaviertel), weitere Synergiegebiete gibt es aber auch in anderen Städten Österreichs (Graz, St. Pölten, Linz, Land Vorarlberg).

 

Große Anerkennung für GrünStattGrau gab es auch bei der diesjährigen Verleihung der Living Standards Awards. Der Preis wurde heuer bereits zum 4. Mal für die vorbildliche Mitwirkung an der Standardisierung und Nutzung von Standards vergeben. Die Fachjury legte dabei besonderen Wert auf die erfolgreiche, strategische Anwendung sowie Neu- und Weiterentwicklung von Standards auf nationaler und internationaler Ebene. GrünStattGrau hat den Award für die Anwendung und Weiterentwicklung der ÖNORM für Dachbegrünung erhalten. [AF]

© GrünStattGrau
Letzte Änderung: 26.02.2018